top of page
Group 4 (3) (1).jpg

Über uns

Das Bundesheim, ein monumentales auf einem Berg gelegenes, von weitem sichtbares Gebäude wurde vor fast 100 Jahren am Rande der am Rhein gelegenen Stadt Vallendar errichtet. Es strahlt eine ihm eigene besondere Würde, Bedeutung und Atmosphäre aus.


Erbaut wurde es oberhalb einer kleinen Kapelle, dem so genannten Urheiligtum, in dem Pater Joseph Kentenich (*16.11.1885 +15.09.1968) im Jahre 1914 mit einigen Jungen die heute weltweite Schönstattbewegung in einem Bündnis mit der Gottesmutter gründete. Er lebte und wirkte  die längste Zeit seines Lebens im Bundesheim, wo er vielen Menschen insbesondere in den 1930er Jahren die Schönstättische Spiritualität lehrte und kündete. Für die Schönstattbewegung erhielt das Bundesheim die Bedeutung eines Urschulungsheims, das nach seiner Überzeugung als Einheit mit dem Urheiligtum zu bewerten sei. Es  erlangte den Ruf der "Kanzel Pater Kentenichs", was zur Folge hatte, dass die Nationalsozialisten auf ihn aufmerksam wurden. Sie inhaftierten ihn im Jahre 1941 und schickten ihn dann ins Konzentrationslager Dachau, um seine apostolische Tätigkeit zu unterbinden. Er überlebte die dreijährige Inhaftierung und setzte sein charismatisches Engagement als Gründer der Schönstattbewegung zielstrebig in den folgenden Jahren während seiner Weltreisen fort, lebte 14 Jahre auf Geheiß der Kirche in Milwaukee, USA, bis zu seiner Heimkehr nach Schönstatt im Jahre 1965.


Das Bundesheim befindet sich seit dem Jahre 1998 im Eigentum der Schönstatt nahen chilenischen Stiftung "Maria Reina del Trabajo". Diese wiederum übertrug im Jahre 2019 die Verwaltung  und Verantwortung  des Hauses zur Wahrung seiner historischen und spirituellen Bedeutung auf den Schönstatt-Bundesheim International e.V.. Es wurde in den vergangenen Jahren vielen in Deutschland lebenden Lateinamerikanern zur Heimat und von ihnen auch "Casa de Alianza" genannt.
Wir freuen uns, die Nutzung dieses geschichtsträchtigen Hauses in verschiedener Weise zu gewähren:


1. In der historischen Etage des Bundesheims, der früheren Klausur der im Haus wohnenden Patres, laden "Gründerspuren"  zur  geistigen Begegnung mit Pater Kentenich ein, insbesondere in seinem  Wohnraum. Dieser blieb seit  seiner Abreise im Jahre 1951 in unverändertem Zustand.  Die kleine  Hauskapelle gewährt Gelegenheit zur Meditation und stillem  Gebet . Der Raum der "Artusrunde" wie auch weitere Zimmer ermöglichen,  im  Geist und der Atmosphäre dieses Ortes  zu konferieren.


2. Weitere Räume im Parterre des Bundesheims stehen für Tagungen, Vorträge, Symposien zur Verfügung im Sinne der "Kanzel Pater Kentenichs", wie auch zu familienhafter Begegnung vor allem von Besuchern und Gruppen der weltweiten Schönstattbewegung.


3. Die große Hauskapelle in der ersten Etage des Bundesheims ermöglicht es Gruppen, Gemeinschaften und Familien in der "Atmosphäre des Gründers" Gottesdienste und Heilige Messen zu feiern.


4. Gegenüber dem Eingang zur großen Hauskapelle lädt eine Stätte der Begegnung mit Gertraud von Bullion (1891-1930) ein, um mehr von der "Gründerin der Frauenbewegung Schönstatts " zu erfahren.


5. In der zweiten Etage des Ost-Südflügels des Bundesheims leben seit dem Jahr 2023 junge Frauen aus Kerala, Indien. In einem Wohnprojekt mit katholischen Kliniken in Koblenz befinden sie  sich in der Ausbildung zu Krankenschwestern. Sie werden betreut von dem indischen Pater Johnson (ISch).


6. Im Parterre des Ost- und Südflügels befinden sich zwei renovierte Wohnbereiche. Das Apartment Urheiligtum verfügt über sechs Zimmer mit zwölf  Betten, das Apartment Vincente über vier Zimmer mit acht Betten, jeweils einem Küchenraum sowie Duschen und Toiletten zu gemeinsamer Nutzung. Sie eignen sich für Pilgergruppen, Familien und auch Einzelpersonen.


7. Im  Parterre des Ostflügels bieten zwei im Jahre 2023  modernisierte  Apartments  mit eigenem Bad und einer  kleinen Pantryküche jeweils zwei Personen Gelegenheit zum Wohnen. Ein weiteres Apartment befindet sich in der historischen Etage, jedoch ohne eigene Küche.


Einzelheiten zur Nutzung und Anmietung der Räume entnehmen Sie bitte der besonderen Seite unserer Homepage "Buchungen".
Werner Philipps im Februar 2024

casa1_edited.jpg

BUCHEN SIE
JETZT!

Möchten Sie einen Raum oder mehrere Räume für Veranstaltungen mieten? Unser Haus eignet sich ideal als Rückzugsort. Katholische Gruppen erhalten eine Ermäßigung. Wir bieten Pilgerzimmer und Apartments mit Küchen an. Insgesamt stehen 40 Gästebetten zur Verfügung!

wix-bg-media → wow-image → nsplsh_38736a427a4c3149794d6f~mv2_d_7606_5073_s_4_2.jpg.jpg
bottom of page